3.2. Linedance II (= schwierigere Tänze);

Linedance

Eine gute Möglichkeit auch ohne Partner das Tanzbein zu schwingen. Beim Linedance tanzt jeder für sich in einer Formation (eben Linien) eine vorher festgelegte und erlernte Folge von Schritten, die sich während des Tanzes immer wiederholen. Es ist nicht mit klassischem Tanz oder Squaredance zu vergleichen. Die Schrittfolgen der Tänze können einfach oder auch komplex sein. Die meisten Tänze setzen sich aus immer wiederkehrenden Schrittfolgen zusammen. Es gibt leichte und schwierige Choreographien. Je nach Zusammensetzung der Gruppe kann der/die Trainer/In die Tänze aussuchen. Es wird nach allen möglichen Rhythmen getanzt, sei es Standard wie 2-Step (Foxtrott), Walzer, Latein-amerikanisch wie Cha-Cha-Cha, Rumba oder irische Volksmusik. Aktuelle Pophits gehören ebenso dazu, wie Countrymusic. Seit 2010 gibt es Linedance bei der TGT. Unsere Gruppe, z. Zt. im Alter 50 aufwärts, besteht aus 12 Teilnehmerinnen und einem männlichen Mittänzer.    

Trainer

Trainingstermine

Tag Uhrzeit Ort (Sommer) Ort (Winter)
Montag 19:45:00-21:00:00 Hans-Seely-Halle Hans-Seely-Halle