Das tapfere Schneiderlein

Die „Junge Bühne“ der TG Traisa zeigte am 17./18. März das spannende Märchen vom tapferen Schneiderlein.

Im Märchen vom „Tapferen Schneiderlein“ muss der junge Schneidergeselle Michel viele Gefahren und Abenteuer überstehen.

Angefangen hatte alles damit, dass ein Schwarm Fliegen sich über sein leckeres Musbrot hermachten und er sieben von ihnen auf einen Streich erschlug. Das hat dem Schneider Michel Mut gemacht und er beschloss nach diesem Erfolg seine Dienste bei dem widerlichen Schneidermeister aufzugeben und in die weite Welt hinauszuziehen.

Mit Begeisterung und viel Fantasie stellten die 25 Kinder und Jugendliche der Jungen Bühne diese Fliegenszene sehr plastisch und hoch dramatisch dar. Aber auch bei den anderen Abenteuern hatten die Kinder viele Ideen eingebracht und bühnenwirksam herausgearbeitet. Auf Michel warteten viele Aufgaben, die er mit großem Selbstvertrauen angeht und dabei zwei böse Riesen bezwang, ein gefährliches Einhorn zähmte und den wilden Eber unschädlich machte.

Ob das aber reicht um die Prinzessin, den König und den ganzen Hofstaat von sich zu überzeugen? Es bleibt bis zum Schluss spannend….

Welche weitere aufregende und lustige Momente Michel erlebt und ob sein Mut belohnt wird, das konnten die Zuschauer, ob klein oder groß, bei den beiden Vorstellungen der Jungen Bühne hautnah miterleben.

Susanne Buhlinger-Seipp und Tilmann Wabel haben den Text verfasst und mit der Jungen Bühne Ohlebach Theater der TG Traisa eingeübt.

Pressebericht zur Aufführung

My Tickets is aktuell im Test-Modus. Es werden keine Bezahlungen verarbeitet.