Kinderturnen (Vorschul-/Grundschulalter)

Sehr häufig wird der Begriff „Turnen“ mit „Kunstturnen“ assoziiert. So wie es viele Eltern aus ihrer Jugend kennen. Das Turnen, speziell im Kinderbereich, hat heute allerdings eine andere Wertigkeit. Es bedeutet vielfältiges Bewegen, Bewegungserfahrungen sammeln und allmähliches Hinführen auf turnerische Fertigkeiten, wie z.B. Rolle vorwärts, Hüftaufschwung, Rolle rückwärts, Grätschen über Bock oder Kasten und vieles mehr. Turnen gerade im Kindesalter ist ausgerichtet auf die Ausbildung und Festigung motorischer Grundfähigkeiten, wie Balancieren, Hüpfen, Hängen, Stützen, Laufen, Springen und mehr.

Die Kinder lernen mit viel Spaß, fast unbemerkt, im Spielen an und mit Turn- und Kleingeräten motorische Grundfertigkeiten. Sie lernen ihren Körper kennen und zu kontrollieren. Das Kinderturnen ist Grundlage für fast alle anderen Sportarten. Abwechslungsreiche Turnstunden mit ganz viel Bewegungsmöglichkeiten und dem Ziel, den Kindern Freude und Spaß an der Bewegung zu vermitteln und zu erhalten – das ist es, was die Übungsleiterinnen im Kinderturnen der TGT erreichen wollen.

Nach dem Kinderturnen bietet die TGT den Kindern vielerlei Möglichkeiten, entsprechend ihrer Neigungen, ihren Bewegungsbedürfnissen nachzugehen. Sie können turnerisch aktiv bleiben, die gymnastisch-tänzerische Richtung einschlagen oder sich mehr leichtathletisch orientieren. Auch allgemeine Bewegungsmöglichkeiten bietet die TGT für solche Kinder, die weiter ohne jeglichen Leistungsdruck Sport treiben wollen.

My Tickets is aktuell im Test-Modus. Es werden keine Bezahlungen verarbeitet.