Ein bisschen Karneval beim Staffellauf des diesjährigen Autohaus Lutz NightRun

Abteilungsnachwuchs der TG Traisa nimmt erfolgreich an der Geschicklichkeits-Fun-Staffel teil

Obwohl es in einem bekannten Stimmungslied heißt „Scheiß drauf! Fastnacht ist nur einmal im Jahr“, nutzen die Fastnachter der TG Traisa das ganze Jahr über die Gelegenheit zum geselligen Beisammensein. So gab der „Autohaus Lutz NightRun“ die Möglichkeit, ein bisschen Karneval im Juni zu feiern. Daher war es auch schnell beschlossen, dass sich die Abteilung wieder kostümiert am Staffellauf präsentierte – auch wenn die in Frage kommende Kategorie erstmals als Geschicklichkeitslauf ausgetragen wurde.

Wie in den letzten beiden Jahren nutzte die Tanzgruppe „Kolibris“ die Chance, die von Hand geschneiderten Kostüme der vergangenen Kampagne vorzuführen. Sie traten als „Ir(r)e Kobolde“ in ihren grünen Glitzerfracks an. Als Staffel diente eine ebenfalls handgefertigte Geigenattrappe; eine Requisite aus dem besagten Tanz.

Aber auch die Organisatoren der Kinder- und Jugendsitzung „FUN-Fastnacht“ waren sich einig, sich diesen Spaß nicht entgehen lassen. So sollte in diesem Rahmen u.a. vorgestellt und gezeigt werden, wie engagiert sich die Abteilungsjugend für diese Veranstaltung einsetzt. Schnell haben sich daher auch hier 4 weitere Nachwuchsfastnachter aus dem bunten Programm der FUN-Fastnacht zusammengefunden. Und wie das Programm selbst, war die Staffel sehr vielfältig aufgestellt. Die Teilnehmer, die sich von 10 bis 18 Jahren erstreckte,“ fanden schnell ein passendes Kostüm für die Staffel, denn bei der Kinder- und Jugendsitzung gibt es immer leckeres Popcorn.

So entstand die Idee, aus Tonkarton überlebensgroße Popcorntüten zum Überstülpen für die „Poppigen FUN-Fastnachtskörner“ zu basteln. Als Staffelholz diente ein mit Bildern dekorierter und in den Fastnachtsfarben geschmückter Bollerwagen, der mit Kostproben des am Morgen frisch zubereiteten Popcorns gefüllt war und kostenlos an das Publikum verteilt wurde. Das zeigt der Abteilungsleitung, wie sehr sich ihr Nachwuchs mit der „FUN-Fastnacht“ identifiziert.

Beide Staffeln absolvierten den Pendellauf, der in diesem Jahr zusätzlich aus einem Slalomlauf -vorwärts sowie rückwärts- bestand. Als Prüfung ihrer Geschicklichkeit mussten sie dann noch die auf einem Sockel stehenden Pylonen mit einem Sandsäckchen zu Fall bringen. Der Spaß war vorprogrammiert und die Teilnehmer stellten sich als sehr treffsicher heraus.

Die Jury hatte es nicht einfach mit der Belegung der Plätze. So wurden die „Poppigen FUN-Fastnachtskörner“ mit dem 1. und die „Ir(r)en Kobolde“ mit dem 2. Platz prämiert. Einziger Wermutstropfen: Es gab keine weitere Konkurrenz! Allerdings sind sich die Teilnehmer sicher, dass das nichts am Ergebnis geändert hätte. Die Abteilungsleitung ist auf jeden Fall stolz auf ihre Jungkarnevalisten und wünscht sich weiterhin solch einen Zusammenhalt und Engagement!

Bericht von Alexandra Diehl

My Tickets is aktuell im Test-Modus. Es werden keine Bezahlungen verarbeitet.